Letztes Feedback

Meta





 

Luxusleben in Palm Meadows

Enri meine Lieben!

(Hello in Kannada-lokal language)

Palm Meadows ist nicht Indien, es ist eine schräge beige parallele Welt. Jeder hier hat dasselbe beige Auto, einen Toyota Innova, die Häuser sind alle zwar unterschiedlich groß aber alle sind sie beige angemalt, die Marmorböden in all diesen Häusern sind auch alle gleich, die Wände innen sind auch überall beige und die Bäder sehn auch alle gleich aus. Ich bin umgeben von einer beigen Welt und die Leute hier sind aus der ganzen Welt zusammengewürfelt es gibt nur verdächtig viel Deutsche, Franzosen und die Schweden-Mafia (geh niemals an den Pool wenn die dort sind, du kommst dir wie ein Außenseiter vor!!).

 

Jedesmal wenn ich durch aus diesem mit einer zwei Meter hohen Mauer und Stacheldraht begrenzten Bereich hinausfahre fühle ich mich erst richtig wohl. Palm Meadows ist wie ein Urlaubs Ressort, ich würde hier freiwillig nicht leben! Aber genug jetzt von meiner Anti-Palm Meadows Einstellung, die muss sich Kishore fast jeden Tag von mir anhören denn ich find‘s zum Kotzen wie die meisten Expats hier denken . . . .  Indien ist dreckig, Ohh es ist so schrecklich hier, und und und.

Man muss sich halt nur auf Indien einlassen, es ist klar dass man hier nicht so leben kann wie im Westen. Die eigenen Ansprüche muss man auch hier in Palm Meadows wo es alles gibt heruntersetzen, dass ist nicht so schlimm finde ich wenn man im Ausgleich dafür seltsame neue Früchte probieren kann.

 Das allerbeste war bisher als mich Kishore allen Ernstes gefragt hat ob wir in Europa Elefanten, Tiger und Affen habe, hahaha oh mein Gott ich hab so gelacht. Ich glaub ihm war’s dann peinlich aber naja was für ihn selbstverständlich ist, ist für mich totales Neuland. Kishore interessiert sich sowieso total für Europa, als ich ihm erzählt hab dass das gefährlichste das bei uns im Wald zu finden ist Füchse, Wölfe und Bären sind war er glaub ich ein wenig enttäuscht. Wenn ich mir Indien ansehe dann sieht man hier soviel Leben, soviel Krabbelviecher und andere Tiere rumlaufen, heulen und piepsen; mir kommt da Europa dagegen vor wie ein unbewohntes Fleckchen Erde.

 

Am Wochenende waren wir ja Fußballspielen am anderen Ende der Stadt, wir warn die einzigen Weißen, hihi lustig. Mittlerweile versteh ich Inder wenn sie Englisch sprechen, das ist ein wirklich großer Fortschritt! Wir sind total angestarrt worden und da Lena und ich blonde Haare haben sind wir auch ständig fotografiert worden, ohh ich bin ja so schön! Haha!

Am Sonntag warn wir dann den ganzen Tag lang brunchen im Taj West End, dem besten luxuriösestem Hotel ganz Bangalores (Iron Maiden war vor nem Monat hier!) und wir haben geschlemmt und Champagner getrunken. Die Kinder bekamen Pizza, Pommes und Spagetti und wir Kaviar, Meeresfrüchte und Indisches und sogar KÄSE und SALAMI, hmmmm!!

Ich musste zwar manchmal wieder auf die Horde Kinder aufpassen mit denen wir dort waren aber hey ich hab trotzdem genug Anteil an dieser Luxus-Orgie gehabt! So etwas hab ich noch nie erlebt stellt euch einfach das Essen von der Verdi Diele vor auch vom Aussehen her, und dann denkt euch ein riesiges Büffet. Ich hab sogar ein Dessert mit einer Verzierung aus Blattgold und Silber bekommen! Und das für nur 40 Euro umgerechnet!

 

Gestern war dann der erste Tag an dem ich die Zwillinge allein von der Schule abgeholt habe und mit ihnen allein zur Playgroup gefahren bin. Alles hat wunderbar funktioniert, Lena hat nur einmal gejammert wegen ihrem Bauch und Thomas wegen seinem Zahn aber ansonsten, wunderbar. Ein bisschen jammern und weinen gehört immer dazu. Wir wollen nämlich Lena gerade das Daumenlutschen abgewöhnen das war am Anfang der pure Horror, sie benimmt sich wie eine Süchtige meistens. „ Ahhh ich kann nicht mehr. Ich kann nicht mehr!“

 

So und jetzt aus und Schluss!

 

Lg

Cathi

 

1 Kommentar 28.4.09 07:19, kommentieren

Werbung


Wahlen in Bangalore - Freier Tag für uns - Vollzeit für mich

Servus meine Lieben,

 

Heute und morgen ist frei, die Fabriken haben geschlossen und die Schulen auch. Warum? Na weil heute und morgen Wahlen sind hier in Bangalore, anscheinend geht das nicht anders, aber keine Angst alles anderen Shops haben da schon geöffnet aber ansonsten steht alles still.
Was macht meine Familie da? Ja klar so wie letztes Wochenende brunchen gehen zum Club. Meiner Meinung geht das ja noch, denn da kriegt man indisches auch zu essen. Wie ich Vielen von euch schon erzählt hab mag ich dieses Essen gehen nicht wirklich, weil wir dann wieder nur zum Chinesen oder Italiener gehen! Außerdem zahlt mir die Familie immer alles und davon bekomme ich nur ein schlechtes Gewissen.

 

Egal, also wir waren Brunchen mit lauter versnobten Deutschen und Franzosen und der sogenannten Schweden-Mafia (hier sind wirklich viele und die trifft man nie alleine, warum bloß?). Sogar Adam meinte zu mir, dass er am liebsten jetzt Zuhause Cornflakes futtern würde. Ich konnte ihm nur zustimmen, wer will schon mit 30 Expatriots am Tisch sitzen und alle jammern nur darüber das Indien so dreckig und schrecklich ist! Echt, da würd ich denen immer am liebsten eine Ohrfeige geben, sie leben hier besser als der Durchschnitt so wie Superreiche (nur das man die hier nicht mit den Reichen bei uns vergleichen kann, unsere Mittelschicht gehört hier zur Oberschicht), haben Putzfrau, Fahrer, Köchin und Kindermädchen und jammern dann noch!!

 

Später war ich dann noch mit Thomas alleine schwimmen und dann sind wir um 4 zu Monika und Thorsten gefahren, Kishore arbeitete heute doch netterweise, sie ist Mexikanerin und er Deutscher. Insgesamt nette Mischung und super lecker Schmecker Essen!! Wir waren dort den ganzen Abend und es sind lauter Spanier, Mexikaner und Südamerikaner vorbeigekommen und ein Schweizer, hihi. Es war wirklich lustig, bei den Deutschen fehlt einfach immer irgendwie der Witz aber die Leute waren nett und lustig. Als ich dann mit den Kindern um 9 gefahren bin haben alle Eltern getanzt, Wein getrunken und laut mitgesungen zu Highway to Hell von ACDC, jaja lustig irgendwie wenn die eigenen Eltern nicht dabei sind für die man sich dann deswegen schämt bei solchen Abenden.

 

Liebe Grüße

 

Cathi

 

 P.S.: der Schweizer der kann jetzt bald nach 2 Jahren zurück, und er kann’s kaum noch erwarten er meinte er braucht Schnee!

2 Kommentare 23.4.09 18:53, kommentieren

Wochenende!!

Hallöchen ihr Lieben,

 

 heute war so ein gemütlicher Tag, und ich war heute das erste Mal fast den ganzen Tag allein mit Kavitah. So gemütlich und Kavitah versteh ich mittlerweile auch immer besser, dieses Indische Englisch.........tos ts ts

 

Tomek ist wieder gesund, alle sind happy. Heute wollt ich einfach einmal Zeit allein haben, denn bis jetzt war immer irgendwer da, einfach ungut wenn man sich immer ständig an jemand anderen richten muss. Eigentlich bin ich ja nur für die Kinder zuständig aber so kleine Sachen mach ich dann auch oft, so kleine Gefallen wie LM kaufen oder so, aber es ist dann schon nervig weil diese werten Damen und Herren, vor allem, teilweise wirklich sehr zimperlich sind, dass man beim Einkaufen immer in 2-3 Läden gehen muss. Es darf keine gesalzene Butter sein (für mich wär das kein Problem), kein Schaumstoff Toastbrot (ich könnt mich nur von Toast ernähren) und es gibt noch hundert andere Sachen und da muss ich dann genau das zusammen suchen was sie haben wollen! Anstrengend und Kishore der mich immer begleitet denkt sich sicher dasselbe aber sagen würd er nie etwas.

 

Das Beste war ja als ich gestern am Gemüse- & Obstmarkt war. Darek hat uns alles aufgeschrieben was er haben wollte und er hat Kishore ausdrücklich gesagt, dass alles FRISCH sein sollte, am besten noch teilweise grün! Naja so wie wir's Europäer halt gewöhnt sind, ich hab mir da gedacht, dass das doch kein Problem sein kann hier, wo es wirklich alles zu kaufen gibt. Naja als wir dann dort waren wurde mir so einiges klar.

 

 Also hygienisch war hier gar nichts, neben dem Eingang war ein Müllberg der so grauenvoll stank (Ich bin mir sicher die haben da irgendein Fleisch auch mit verbrannt es war nicht zum aushalten) und dann lag bei den "Läden" das verfaulte und schlechte Obst einfach am Boden, der Kompost war also nicht weit. Fliegen und Mücken waren da das geringste Problem.

 

Aber naja, wir kauften Bananen (da war es noch leicht die Verkäuferin zu überzeugen dass wir grüne wollten), Ananas, Zitronen, Melonen und so weiter. Kishore ließ mich natürlich nicht einmal eine der Taschen zum Auto tragen, wäh sowas ungutes ich bin doch kein Baby ich kann auch 4kg Bananen tragen. Naja egal an das bedienen muss ich mich noch sowas von gewöhnen, Kishore ist immer ganz und gar nicht von mir begeistert wenn ich etwas selbst tragen will oder irgendwas allein machen will. Aber egal als wir dann schlussendlich die Mangos kauften schaute der Verkäufer Kishore ungläubig an als er ihm erklärte dass wir grüne Mangos haben wollen. Inder verstehen das überhaupt nicht, warum wollen wir Weißen etwas kaufen das noch nicht reif ist? Bei den Paprikas war's dann am allerschwersten, denn alle waren irgendwie beschädigt oder runzelig, hier kauft man jeden Tag ein und alles muss 100%ig reif sein. Vom Geschmack her ist alles wirklich viel besser als bei uns, aber von der Qualität keiner würde bei uns Champignons kaufen die schon braun sind, keiner würde eine Mango kaufen die schon butterweich ist, keiner.... Wir sind einfach alle verwöhnt!

 

Ach ja und ich habe eine Jack-Fruit gekauft, die gibt’s in Ö nur am Naschmarkt und ich hab mich nicht getraut dort eine zu essen, aber wow die ist so lecker, süß und knackig und seltsam irgendwie! Aber es gibt noch so viele Sachen die ich hier ausprobieren werde!

 

 Huch schon wieder so lang!

 

Egal eins muss ich noch loswerden, die Familie ist heute fort essen gegangen, und ich bin aber zuhause geblieben, weil sie waren nur wieder in einem 5Sterne Hotel mit luxuriösem Restaurant mit europäischen Essen und ich muss zugeben sowas reizt mich absolut nicht. Ich hab noch etwas von meiner Jack-Freit gehabt und eine ganze Wassermelone verputzt und dass hat mir auch gereicht. Ich mag dieses ständige essen gehen überhaupt nicht, dass ist so langweilig finde ich. Ich bin da mehr dafür einfach in die Stadt zu fahren und irgendwo was Komisches und Seltsames essen.

 

Liebe Grüße

Cathi

 

 

 

noch ganz kurz: ich hab Lena jetzt einmal einen Drachen gezeichnet und Blumen und einen Traktor und jetzt heißt es immer Cathi "can you draw me a dragon!"......Ich versuch immer mit ihnen englisch zu sprechen.....und deswegen ist sie heute schon um halb fünf zu mir gekommen um zu malen..... aaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhh!!!!

 

18.4.09 18:03

 

18.4.09 18:03, kommentieren

 

 Naja so kanns eben hier auch laufen!!

Also nix da mit immer Sightseeing & Shoppen!

Ab 13. oder 14 Juni haben die Zwillinge dann Sommerferien, da ist dann meine Schonzeit sowieso vorbei!

 Prost Mahlzeit kann ich da dann nur sagen!

 lg

 

3 Kommentare 16.4.09 16:58, kommentieren

--Thomas ist krank--

Hallo ihr Lieben!

Ich steh ja immer um 6:15 auf und heute, was war das erste dass ich gehört hab als ich die Tür aufmachte?

Was jeder gerne hört, Thomas hat richtig laut auf die Treppe gekotzt. Wäh, aber naja was willst du machen? Die Ewa war schon außer Haus und nur Darek (der Mann im Haus), Adam, die Zwillinge und ich waren da. Tja und putzen Männer kotze weg? NEIN, ja Dankeschön Kavitah unsere Maid kommt um 9, aber die Stiege sollte halt doch frei sein vor 9. Es war sehr angenehm muss ich sagen, ohne Kaffee oder irgendwas vorher zu trinken hab ich angefangen die Sauerei weg zu machen.

 Yeah super Start in den Tag, !

Naja dann wars heute so, dass ich Lena und Adam (er ist 14 und schon ein richtiger Mann der braucht mich nicht!) allein zum Bus brachte und dann den restlichen Vormittag war ich damit beschäftigt den armen Tomek zu hüten (Polnische Form von Thomas). Darek ist ja arbeitslos, er ist Software Entwickler nur blöd dass jetzt Projekte in ganz Bangalore gestoppt worden sind, aber um auf den Punkt zu kommen er und ich haben uns schon ein wenig abgewechselt aber naja.......... er ist halt ein Mann. Deswegen hat er es sich nicht nehmen lassen zwei Stunden Tennis zu spielen heute, und danach war er einkaufen, bis um 13:00 war ich eigentlich allein mit Tomek.

Zwischendurch ist es Tomek eh hervorragend gegangen, aber jedesmal wenn er einen kleine Schluck Wasser getrunken hat, hat er sofort alles wieder ausgekotzt; bei so einem schönen heißen Wetter keinen Durst zu bekommen ist aber unausweichlich.

Heute bin ich extrem abgehärtet worden, anfangs wurde mir selbst speiübel wenn ich dem Tomek geholfen hab in den Eimer zu kotzen, jedesmal hat sich mein Magen umgedreht. Ich selbst hab um ihn nicht in Versuchung zu führen nichts vor ihm getrunken oder gegessen, normalerweise renne ich hier ständig mit einer ganzen 1liter Flasche herum deswegen sitze ich jetzt hier auf der Couch und habe mordsmäßigen Durst!

Naja und jetzt bin ich fix und fertig, weil um halb 5 ist Lena heimgekommen und ich hab mich ab dann nur mit ihr beschäftigt um sie von ihrem Zwilling zu trennen, denn wir wollen hier wirklich nicht dass beide krank werden. Tomek war schon alleine anstrengend genug, ich hab mit ihm gebastelt, Bücher vorgelesen, Pirat gespielt und ihn wieder und wieder das Alphabet abgefragt!

Hu, es wird schon, wenn ich gehe im September können sie das Alphabet hoffentlich schon in und auswendig!

Das ist mein oberstes Ziel hier und jetzt!

Liebe Grüße

 Cathi

1 Kommentar 16.4.09 16:54, kommentieren

Lord Shiva & Ganesha

Hallo meine Lieben!

Also die Familie und ich, das wird alles schon. Langsam kenne ich mich hier aus, wo was ist, und finde in den Alltagsrhytmus rein! Lena & Thomas testen bei mir noch immer wo die Grenzen liegen, das bringt oft viel Chaos und geplärre aber ist notwendig. Zurzeit sehen sie mich ja irgendwie als Spielkamerad der alles mitmacht, aber da mach ich nicht mit. Und wenns kritisch wird dann ist es so das nur Mama & Papa zählen, naja so sollts ja eh sein oder?

So diese Woche hab ich schon einiges von der Stadt gesehen, das mach ich immer allein aber Kishore ist so nett mich immer zu begleiten. Aber ich glaub für ihn is das selbstverständlich, er ist mein eigener persönlicher Guide und er interessiert sich immer total für alles was ich ihm über Europa so erzähle! Was wir haben keine Wälder aus Palmen? Was wächst denn in Europa überhaupt wenn wir keine Bananen, Mangos, Erdnüsse und Ananas selbst anbaun können? Sehr lustig und ich hab ihm auch erklärt dass alles viel mehr kontrolliert wird und naja Korruption und so gibts auch nicht wirklich bei uns! Da hat er gestaunt, für ihn sind wir Europäer schon ein komisches Volk, das ausrastet wenns einen Affen im Park sieht oder Kühe die mitten auf der Straße stehen und den gesamten Verkehr aufhalten.

Ich war ja auch in einem Tempel und das war super, weil er hat mir dann erklärt was das alles soll und so! Aber diese Religion ist total interessant, Lord Shiva ist sowas wie der Göttervater und Ganesha der Halbelefant ist sein Sohn, Shiva selbst ist Halbmann Halbfrau (Im indischen Glauben ist das irgendwie das oberste Spirituelle Ziel wenn ich das richtig verstanden habe zu gleichen Teilen Mann und Frau zu sein, kompliziert aber ich muss sagen der Tempel was soo schön und bunt und das Opfer war auch total witzig das wir beim Shivalinga quasi dargebracht haben)

Sonst hätt ich das ja nie kapiert ohne Kishore! Aber dort hat mich jemand gefragt ob er nicht meine blonden Haare anfassen kann! Die Inder finden solche hellen Menschen wie mich einfach irgendwie unnatürlich, überall wo ich hier umhergehe werd ich wie ein Alien betrachtet. Erstens bin ich größer als der Durschnittsmann hier und alle sind sofort super nett und höflich mir gegenüber. Jedesmal wenn ich einen shop betrete sagt jeder Inder: "Hello Madam, good day Madam"

 Strange

Dieses Starren hat mich am Anfang total nervös gemacht, da muss man halt immer drauf schauen ja ordentlich gekleidet zu sein immer lange Hose und Schultern bedecken und so. Und immer nett und höflich sein und lächeln, alles is gut wenn man sie anlächelt!

lg

 Cathi

1 Kommentar 15.4.09 19:01, kommentieren

Frohe Ostern!

Hallöchen!

Heute hab ich das erste mal ein polnisches Ostern erlebt, sehr interessant! Bei denen gehts eigentlich nur ums essen, nur dass Ostern in Polen zwei Tage dauert, d.h. zwei Tage nur Fressen! Egal zum Frühstück haben wir schon Barsht gegessen (die Russenfans unter euch kennen es als Barsht, ist eine Roterübensuppe mit feingehaktem Fleísch, Gemüse und Ei).

Echt, mir war wegen der Sonne und der Hitze danach wircklich schlecht. Gestern hat Darek eine Einladung zu einem Gottesdienst (katholisch natürlich) erhalten. Der Gottesdienst war echt total seltsam, wer geht schon in die Kirche bei 30°C, wenn er in Indien ist und noch dazu in einer deutschen Gemeinde?  Aber he, wir sind sogar allen vorgestellt worden als die Polen die ein Österreichisches Au Pair haben!

Aber naja, ich schreib das alles nicht als ob es mein Tagebuch wäre nein, ich will euch einfach nur immer berichten was mir so alles passiert tagtäglich, was ich seltsam finde. Ich betrachte meine Blog mehr als ein Mitel euch zu erzählen wie Indien so ist.

Alles hier in Indien dauert ewig, zur Kirche sind wir heute auch schon wieder eine Stunde gefahren, beim Einkaufen auch wenn es nicht weit ist brauchst du auch gleich eine Stunde. Und warum? Inder sind extrem ineffizient, heute waren wir essen und echt, da kommen drei Kellner her (Frauen sind da wieder zu blöd zum kellnern) und nur einer trägt ein Teller mit Essen der Zweite gibt es dir dann und der Dritte steht da und sieht zu! Man braucht hier eine mordsmäßige Geduld, vom Autofahrn will ich gar nicht reden.

Eigentlich gibt es ja allgemein gültige Straßenregeln die fast überall gleich sind, aber hier............ Also ich kann nur sagen ich bin soo froh das wir Kishore haben. Hier fährt jeder wie er will, kreuz und quer, blinken tut hier prinzipiell keiner es darf ja in einer Stadt wie dieser nicht leise werden, nein die Hupen soviel da kommt es dir vor die tratschen miteinander. Aber es passiert echt oft das ein Stau entsteht weil zwei LKW-Fahrer miteinander quatschen müssen.  Auf der Straße herrscht meist richtig ohrenbetäubender Lärm, wenn ich dann ins Haus zurückkomme ist es schon fast zu still für mich.

Echt ich will hier ganz sicher nicht Autofahren, noch dazu rennen die ganze Zeit irgendwelche Leute über die Straße. Es gibt hier auch fast keine Ampeln, weil sich sowieso keiner dran hält es gibt ständig solche Bumps wie bei uns in den Wohngegenden, so werden die Fahrer gezwungen langsamer zu fahren. Und die gane Zeit wuseln die Menschen auf Motorrädern zwischen dem Schwerverkehr durch, oft sitzt da eine ganze Familie oben Mutter, Vater, Kinder....und wer trägt den einzigen Helm? Der Vater natürlich!

Jetzt hab ich schon wieder soviel geschrieben, eigentlich wollt ich nur ein paar Zeiel schreiben. Sorry ich versprech euch bald habt ihr nicht mehr soviel zu lesen!

Lg

Cathi

12.4.09 17:23, kommentieren